Grünes Pinneberg 1: Hindenburgdamm

Grünes Pinneberg – Grün in Pinneberg

Grünzonen und einzelne Bäume gibt es auch in Pinneberg, wie in jeder Stadt. „Grünes Pinneberg“ mag einigen Lesern übertrieben vorkommen. Es gibt zwar Grün in Pinneberg, jedoch sind diese Grünzonen ständig Gefahren ausgesetzt, ob durch Baumfällungen oder durch Straßenbau. Die hiermit beginnende Serie wird die Grünzonen der Stadt vorstellen, beginnend mit dem Hindenburgdamm.

Grünzonen in Pinneberg – geplante Beiträge

  • Fahlt mit Rosengarten
  • Drosteipark
  • See an den Funktürmen – Wolny-See

Hindenburgdamm

Der Hindenburgdamm liegt im nördlichen Pinneberg, von der Friedrich-Ebert-Straße bis zur Elmshorner Straße. Der Hindenburgdamm überquert die Pinnau, die Brücke dort ist nur einspurig befahrbar. Dort beginnt der Pinnau- Wanderweg, der zum See an den Funktürmen führt (Wolny-See)

Die Allee Hindenburgdamm

Die Autostraße wird rechts und links von Baumreihen begleitet. Die Eichen vom ersten Teil wechseln später in eine Lindenallee.

Lindenallee im Hindenburgdamm – rechts Bebauung, links Feuchtwiesen

Im Westen autofreie Grünzone

Der westlichste Teil des Hindenburgdammes ist autofrei. Der Fuß- und Radweg ist asphaltiert. Daran angrenzend eine Rasenfläche mit einzelnen Bäumen und nach Norden hin zu den Häusern ein schmaler, dichter Gehölzstreifen; hohe Bäume und Unterholz.

Durchstich?

Im Frühjahr 2021 liegt eine Planung aus dem Jahr 2017 wieder auf den Pinneberger Tischen. Den Hindenburgdamm bis zur Elmshorner Straße für den Autoverkehr ausbauen.

Das Pinneberger Tageblatt schreibt im Juni über die Baum-Initiative in Pinneberg. Der Text ist nur für Abonnenten verfügbar. Das Bild ist für alle da.

Bäume in Dörfern und Städten

Wie erleben Bäume die Geschichte? Eiche, Birke, Holunder und Hainbuche erzählen. – Wie erleben diese Baumwesen den Menschen , mit denen sie in Dörfern und Städten zusammen leben.

Vier Bäume erzählen aus unserer gemeinsamen Geschichte. Wir haben aufmerksam zugehört und erzählen die Geschichten nun weiter.

Zur Sicht der Bäume auf unsere Kultur-Geschichte.

Weiterlesen

zum Seitenanfang
Zur Seite Natur-Pinneberg
Zur Startseite von Erutario

Menü