Flora: Galerie der Pflanzen

Flora: Galerie von Pflanzen, die in den Habitaten leben

Zu den Pflanzen von A… bis D…

Zu den Pflanzen von E… bis H…

Zu den Pflanzen von I… bis R…

Zu den Pflanzen von S… bis Z…

Haseldorf
Haseldorf
Schwanenblume

Pflanzen S…: Schwanenblume (Butomus umbellatus)

Die auffällige Röhrichtpflanze ist ein typischer Vertreter der Auen, sie kommt als Pionierpflanze auf schlammigen und nährstoffreichen Böden vor, insbesondere bei wechselnden Wasserständen. Diese wechselnden Wasserstände sind im Pinneberger Raum oft durch die Wasserstandsschwankungen Ebbe und Flut der Elbe verursacht, die auch auf die kleineren Gewässer der Umgebung auswirkungen haben.

Die Pflanze hat sich als Stromtalpflanze an die Dynamik des Hochwassers angepasst und erträgt nicht nur eine immer wiederkehrende Überflutung, sondern benötigt sie zum Teil sogar. Die Fluten der Hochwässer bringen Sand, Schlick, abgestorbene Pflanzenteile sowie Samen heran, die beim langsamen Zurückgehen des Wassers in den Auen abgelagert werden.

 

Name

Die Namensgebung Schwanenblume bezieht sich auf den schwanenhalsartig gebogenen Griffel. Der botanische Gattungsname Butomus leitet sich aus den griechischen Wörtern bous für Ochse und temnein für schneiden ab. Dies bezieht sich auf die irrtümlich für scharfschneidig gehaltenen Blätter, an den sich Rinder verletzen könnten. Der Artname umbellatus bedeutet schirmförmig und weist auf den doldigen Blütenstand hin.

Verbreitung:

Das natürliche Verbreitungsgebiet umfasst die gemäßigten Klimazonen Europas, Asiens und Nordafrikas. In Mitteleuropa steht die Pflanze auf der Vorwarnliste für die roten Arten. Ihr Lebensraum, feuchtebiete mit schwankendem Wasserstand, findet immer weniger Platz in unserer regulierten Landschaft.

In Nordamerika wurde die Schwanenblume als Zierpflanze eingeführt und ist dort ausgewildert. In einigen Staaten hat sie sich so stark ausgebreitet, dass sie als invasive Art angesehen wird. Darunter versteht man gebietsfremde Arten, die in Konkurrenz zu einheimischen Arten treten und diese verdrängen oder andere Probleme verursachen.

Menü